Home Zur Person Programme Referenzen AGBs Anmeldeformular Dahabiya

Ägypten - Studienreisen und Individualreisen vom ägyptischen Ägyptologen

 

Dr. Youssef Mohamed

Kirchstraße 8
D-64521 Groß-Gerau

Tel.: 06152/6690646
Mobile: 0176/89045888
WhatsApp:
+491793231639

E-Mail: info@meret-reisen.de

 
Mittelägypten  
Kairo und Nilkreuzfahrt
 
Nordägypten
Oasen   Oasen & Mittelägypten  
Südägypten
Tempel und Kirchen   Kairo intensiv  
Luxor intensiv
 
 
 
Südägypten
"Staat aus Stein"
.........................................................................................................................................................................................

Reiseverlauf

1 . TAG, Ankunft in Luxor / Ahlan wa Sahlan
2 . TAG, Karnak- und Luxor-Tempel
3 . TAG, Tal der Könige, Tal der Königinnen und Deir el-Medine
4 . TAG, Millionenjahrhäuser
5 . TAG, Theben-West: Scheich Abd el-Gurna und El Asasif
6 . TAG, Esna, Moalla und Tod
7 . TAG, Fahrt nach Assuan über El-Kab, Edfu und Gebel Es-Silsile
8 . TAG, Kom Ombo und Philae
9 . TAG, Qubbet el-Hawa, Simeonskloster, Elephantine und Nubisches Museum
10.TAG, Fakultativ: Wadi Es-Sebua, Ed-Dakka, Amada, Ed-Derr und Abu Simbel
11.TAG, Kalabscha-Tempel, Beit El-Wali und Kertassi-Kiosk
12.TAG, Rückflug / Maa Asalama
.........................................................................................................................................................................................

Programm (Änderung vorbehalten)

1. TAG, Ankunft in Luxor / Ahlan wa Sahlan
Flug mit Egypt Air von Frankfurt/M. über Kairo nach Luxor, Transfer zum Hotel und Übernachtung im Eatabe Hotel**** in Luxor.

2. TAG, Karnak- und Luxor-Tempel
Theben-Ost: Besuch des Tempelkomplexes von Karnak, der als eine der bedeutendsten Bauunternehmungen des alten Ägypten gilt. Wir besichtigen neben dem Amun-Tempel mit dem Großen Säulensaal (Hypostyl) den Tempel des Ptah und das Freilichtmuseum mit der „Weißen Kapelle“ Sesostrisʼ I. sowie der „Roten Kapelle“ der Hatschepsut. Besichtigung des Luxor-Tempels, der durch das Opet-Fest im Kultbezug zu Karnak steht, mit dem „Geburtsraum“ Amenophis’ III, in dem die mythische Zeugung und Geburt des Gottkönigs dargestellt ist. Den Abschluss unseres Tages am Ostufer bildet der Besuch des Luxor Museums.

3. TAG, Tal der Könige, Tal der Königinnen und Deir el-Medine
Auf dem Programm steht die Besichtigung der königlichen Nekropole „Tal der Könige“ im Westgebirge. Wir sehen vier ausgewählte Gräber (3 im Osttal und 1 im Westtal). Im Tal der Königinnen sehen wir die Gräber der Söhne von Ramses III. namens Amunherchepeschef (QV 55) und Chaemweset (QV 44) und das Grab der Königin Titi, der Großen Königlichen Gemahlin von Ramses III. (QV 52). Danach wenden wir uns den Monumenten von nicht-königlichen Personen des Neuen Reiches zu. Wir besichtigen die Handwerkersiedlung Deir el-Medine und ihre Nekropole mit dem Grab des Sennedjem (TT 1) und dem Grab des Inherchau (TT 359), um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie die „Künstler“ des Pharao lebten und ihre eigenen Gräber ausstatteten.

4. TAG, Millionenjahrhäuser
Wir beschäftigen uns heute mit den Totentempeln (den so genannten Millionenjahrhäusern) der Könige des Neuen Reiches: Deir el-Bahari mit dem Terrassentempel der Pharaonin Hatschepsut, den Resten des Totentempels von Amenophis III. mit den Memnon-Kolossen, dem Gurna-Tempel von Sethos I., dem Ramesseum, dem Tempel von Ramses II. und mit Medinet Habu, dem Tempel von Ramses III.

5. TAG, Scheich Abd el-Gurna und El Asasif
Fortsetzung der Besichtigung der thebanischen Privatgräber in Theben-West. Scheich Abd el-Gurna: Grab des Userhat (TT 51), Grab des Nacht (TT 52), Grab des Ramose (TT 55), Grab des Chaemhat (TT 57), Grab des Menna (TT 69), Grab des Sennefer (TT 96) und Grab des Rechmire (TT 100). El Asasif: Grab des Cheruef (TT 192) und Grab des Pabasa (TT 279).

6. TAG, Esna, Moalla und Tod
Abseits der üblichen Touristenströme fahren wir heute zu dem Esna-Tempel, der dem Schöpfergott Chnum geweiht war. Dann besuchen wir die Felsengräber von Moalla mit ihren Malereien aus der 1. Zwischenzeit. Besichtigung der Überreste des Monthu-Tempel in El-Tod. Rückfahrt nach Luxor. Der Rest des Tages steht zur freien Vergnügung.

7. TAG, Fahrt nach Assuan über El-Kab, Edfu und Gebel Es-Silsile
Auf dem Weg nach Assuan besuchen wir die Felsengräber von El Kab und den am besten erhaltenen Tempel Altägyptens, den Tempel des Horus von Edfu aus der Ptolemäerzeit. Im Steinbruch des Gebel Es-Silsile wurde seit dem Mittleren Reich Sandstein für Tempelbauten und für die Statuenherstellung gebrochen. Auf dem Westufer besichtigen wir den Tempel des Haremhab, der völlig aus dem Felsen geschlagen wurde, und die Felskapellen. Weiterfahrt nach Assuan. Übernachtung im Basma Hotel**** in Assuan.

8. TAG, Kom Ombo und Philae
Nach dem Frühstück fahren wir zu dem Doppeltempel der Gottheiten Sobek und Haroeris in Kom Ombo. Rückfahrt nach Assuan. Dann machen wir eine Bootsfahrt zur Insel Agilkia, auf der nach dem Bau des Staudammes die Tempel der der Göttin Isis geweihten Insel Philae wieder errichtet wurden. Anschließend geht es in die Granitsteinbrüche mit dem 42 m langen, unvollendeten Obelisken.

9. TAG, Qubbet el-Hawa, Simeonskloster, Elephantine und Nubisches Museum
Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Boot zum Westufer und besuchen die Felsgräber von Gaufürsten aus dem Alten und Mittleren Reich (Qubbet el-Hawa) mit ihren gut erhaltenen Reliefs. Ein Fußmarsch oder ein Kamelritt durch die Wüste führt uns zum Simeonskloster (8. Jh.), eine der größten koptischen Klosterruinen Ägyptens. Mittagessen an Bord. Danach geht es zur Insel Elephantine. Wir besichtigen u.a. den Nilometer, die Siedlung, den Chnum- und Satet-Tempel. Zwischen den Felsinseln fahren wir zu der Sehel-Insel mit der Hungersnot-Stele. Das neu errichtete Nubische Museum ist unbedingt einen Besuch wert. Abendessen und Übernachtung in Assuan.

10. TAG, Fakultativ: Abu Simbel
Interessierte können heute fakultativ an einem Ausflug nach Abu Simbel mit den Felsentempeln Ramses’ II. und seiner königlichen Gemahlin Nefertari teilnehmen. Sie wurden von der Unesco 1964 mit finanzieller Hilfe von verschiedenen Ländern gerettet. (Zusatzkosten siehe Leistungen). Ausschiffung. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung: Möglichkeit zum Besuch des Nubischen Museums und für einen Bummel über den Basar von Assuan mit dem in der orientalischen Welt berühmten Gewürzmarkt.

11. TAG, Kalabscha-Tempel, Beit El-Wali und Kertassi-Kiosk
Heute besuchen wir den Kalabscha-Tempel, der durch die technischen und finanziellen Mittel von Deutschland gerettet wurde, und den Felstempel von Beit El-Wali aus der Zeit Ramsesʼ II. sowie den Kertassi-Kiosk. Dann sehen wir den mächtigen Hochstaudamm. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung: Möglichkeit für einen Bummel über den Basar von Assuan mit dem in der orientalischen Welt berühmten Gewürzmarkt.

12. TAG, Rückflug / Maa Asalama
Rückflug mit Egypt Air von Assuan über Kairo nach Frankfurt/M.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
.........................................................................................................................................................................................
 
Termin
Mindestteilnehmerzahl
DZ
EZ-Zuschlag
Reiseleiter
Jeden Mittwoch
2 Personen
1690 €
385 €
N.N.

Anmerkung: Die Reise kann auch nach Wunsch zu einem anderen Zeitpunkt durchgeführt und verlängert werden.

.........................................................................................................................................................................................

Leistungen

• Flug mit Egypt Air ab Frankfurt/M. nach Luxor über Kairo und zurück von Assuan
•Inlandsflug von Kairo nach Luxor und von Assuan nach Kairo
•Transfers, Rundreise und Tagesausflüge in bequemen Reisebussen mit Klimaanlage
• Unterbringung im Doppelzimmer (mit Bad/Dusche und WC) mit Halbpension:

  • 6 Nächte im Eatabe Hotel**** in Luxor
  • 5 Nächte im Basma Hotel**** in Assuan

•  Einheimische, deutschsprachige Reiseführung
• Insolvenzschutzversicherung

Nicht enthalten im Reisepreis sind die Kosten für Getränke, Tagesverpflegung (außerhalb der HP) und Trinkgelder.

.........................................................................................................................................................................................

Mögliche Zusatzleistungen

• Eintrittsgelder lt. Programm: 160 € (Für Studenten mit einem internationalen Studentenausweis 90 €)

Fakultativausflug:

•Abu Simbel per Bus 85 €

Copyright © 2007- 2018 Meret Reisen . Alle Rechte vorbehalten.
Konzept, Design und Realisierung der Website: A.Maisara